Gedanken, Tatsachen und das krampfhafte „Positivdenken“ um die Weihnachtszeit

Vorwort:
an dieser Stelle möchte ich auf 3 Artikel aufmerksam machen.
Menschen reagieren unterschiedlich auf schlechte Nachrichten.
Manche zieht es runter, manche nehmen es an und versuchen etwas dagegen zu unternehmen und andere und ich glaube so ist es bei der Mehrzahl, ignorieren sie krampfhaft.
Für letztere Gruppe gilt – je schlechter die Nachrichten werden, umso wehementer wird weggesehen und POSITIV weitergelebt – aber bitte NICHTS unternehmen, NICHTS am Status quo ändern, denn das würde bedeuten, das man sich mit den negativen Dingen beschäftigen müsste. Das ganze Jahr sind Negativmeldungen unerwünscht aber grad zu Weihnachten ganz besonders! Nur was bringt das? Wie ein Hase läuft man um die "Hindernisse", rennt vor dem Zusammenbruch der Gesellschaft davon ohne zu merken das der Bewegungsraum dabei immer kleiner wird, von allen Seiten rückt die Verelendung näher und näher und ist schon lange in Deutschland angekommen! Aber dennoch können diese Menschen absolut nicht loslassen von ihrer Selbsttäuschung. Einer Propagandalüge wird 1000x mehr aufmerksamkeit geschenkt als einer egativen Tatsache, offensichtlich immer mit dem Hintergedanken, das man selbst vielleicht nicht davon betroffen ist oder wird. "Das Leben ist zu kurz um sich mit negativen Dingen zu beschäftigen". .. und genau davon speisst sich dieses EU-Ungetüm. Genau mit dieser Einstellung geht ganz Europa zugrunde. So wie wir mit unserem Konsumverhalten andere Menschen leiden lassen, schaffen wir mit unsere Ignoranz der Wirklichkeit unsere eigene Verelendung.
Hier der passende Artikel von den Deutschen Wirtschafts Nachrichten:

Vor einem Jahr verschickte EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy ein Büchlein an alle Staatschefs der Erde. Unter dem Titel „Die Welt des Glücks“ hatte Van Rompuy Aufsätze von Glücks-Propheten sammeln lassen (mehr dazu hier bei DMN). In diesem Jahr haben sich nach Van Rompuys Auffassung alle guten Vorhersagen erfüllt. Die EU sei in bester Verfassung. Er bedauerte ausdrücklich jene Bürger, die von Arbeitslosigkeit oder „schlechter Kaufkraft“ gebeutelt werden – um den Unglücklichen zuzurufen: Die Schmerzen der anderen werden sich für die EU lohnen. Schließlich habe die EU in größeren Dimensionen zu denken: Van Rompuy lobt sich und seine Kampfgefährten für den Empfang des Friedensnobelpreises und verspricht, dass die EU ihre große politische Vision weiter verfolgen werde.Die EU propagiert das „positive Denken“ als Triebfeder für ihre gedeihliche Entwicklung. Das müssen die Bürger Europas als gefährliche Drohung empfinden:

weiterlesen auf: Deutschen Wirtschafts Nachrichten (Quelle)

 

2. Artikel zeigt ein Bild der Realität was sicher viele Menschen verdrängen .. mitten in Deutschland! Alles Schall und Rauch

Die Woche vor Weihnachten war ich zu Besuch bei Freunden in Deutschland, in Nordrhein-Westfalen genau genommen. Was ich gesehen habe hat mich schockiert. Innenstädte die verfallen, in denen jedes zweite Geschäft leer steht, Strassen die keine Beleuchtung mehr haben und die Schlaglöcher werden auch nicht mehr geflickt. Mir wurde erzählt, die meisten Städte sind völlig bankrott, fahren nur noch mit Notstandsbudgets und werden demnächst Zwangsverwaltet. Die Stimmung ist völlig deprimierend und gedrückt. Ich dachte dabei, ich muss nicht mehr in die III. Welt reisen, die Armut und den Niedergang kann ich hier ganz nahe sehen, im EU-Land das angeblich noch am besten dasteht, in Täuschland, das vortäuscht es wäre noch alles in Ordnung.
Ja, die Bundesregierung täuscht und lügt über den Zustand des Landes und die Medien helfen kräftig mit bei dieser Täuschung.

weiterlesen auf: Alles Schall und Rauch
 
3. Artikel ist ein Empfehlung einer Rede an den amtieren Bundespräsidenten wie er sie eigentlich halten sollte statt dem Propagandageschwafel.
Geschrieben vom Eifelphilosophen:

Fröhliche Weihnachten, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Wie jedes Jahr möchte  ich mich zu dieser gesegneten Stunde an Sie wenden, um einige Worte zu Ihnen zu sprechen. Das hat so Tradition in Deutschland: das Staatsoberhaupt signalisiert, das das Volk auch von jenen wahrgenommen wird, die hinter den Mattscheiben aktiv agieren und nicht nur die Aufführung vor den Bildschirmen passiv konsumieren. Dieses Jahr jedoch möchte ich einmal etwas anderes wagen. So wie der Friedensnobelpreisträger und Bundeskanzler Willy Brandt, der Sie einst dazu aufrief, mehr Demokratie zu wagen,  möchte es heute wagen, Sie mit ein paar offenen Worten zu konfrontieren. Das wird Sie verstören, das wird empfindliche Gemüter gerade zu dieser Jahreszeit erheblich verunsichern und manch´ einem sicher den Festtagsbraten vergällen – doch das ändert nichts an der Überzeugung, das Sie meiner Meinung nach wenigstens einmal im Jahr die Wahrheit erfahren sollten, die Wahrheit über dieses Land, aber auch: die Wahrheit über sich selbst und unsere Kultur.

Fangen wir an mit der Wahrheit über dieses Land.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger: dieses Land stirbt

weiterlesen auf:  Nachrichtenspiegel (Quelle)

 

Ich wünsche allen Lesern, Freunden und Bekannten ein frohes und friedliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins kommende Jahr (trotz allem) und ein bischen Mehr Gefühl für die Realität und den Mut zur Wahrheit
Slyman

PS: ein Zitat aus dem Artikel der Wirtschaftsnachrichten, das ich beim Überfliegen rausgreifen möchte.
Ich kann diesen Trend sehr gut selbst erkennen und sehe eine riesengrosse Gefahr nicht nur für uns, sondern eben auch für die kommenden Generationen wachsen.
Sie wachsen in diesen Irrsinn und die Verblödungsmaschinerie hinein und werden es als die absolute Normaliät ansehen. Erkundigt euch mal wo unsere Bildung mittlerweile gemacht wird, das ist höchst interessant!

Slawa sagt:

Absoluter TOP-Artikel !! Die NWO-Jünger lassen es sich so richtig gutgehen, immer schön die Löhne für die Eurokraten erhöhen, und die Völker für die Gier der Rothschild-Dynastie ausbluten lassen. Wahnwitzig. Tag ein, Tag aus höre ich Sprüche wie “Denk doch mal positiv” oder “Du bist ja ein negativer Mensch!” etc. Ganz ehrlich, der deutsche Michel und/oder auch die anderen Nationen dieser ach so schönen EU haben den Knall wohl nicht gehört! Aber es gibt ja weit aus wichtigeres zu tun, wie z. B. Weltuntergang-Partys feiern und nachfolgend die Bilder bei Facebook posten… Die Verblödungs-Maschinerie scheint jetzt alle Barrieren durchbrochen zu haben, um uns die EUdSSR schmackhaft zu machen… Alles läuft nach Plan. Die Einfalt, die sich in den nächsten Generationen daraus entwickeln wird (oder bereits schon entwickelt hat), wird kritische Denker und Individuen unter dem Deckmantel von Demokratie und politischer Korrektheit ausradieren, sodass die globale Elite es nur noch leichter haben wird, das Volk der Lemminge in die gewünschte Richtung zu rekrutieren. Deshalb: Empört euch, beschwert euch, und wehrt euch, es ist nie zu spät !!

Similar Posts:

Schreiben Sie eine Antwort