Wir haben Agrarindustrie satt! – Demo am 05.07.2014 in Dresden

Wir haben Agrarindustrie satt!

"Wir haben es satt"-Demo in Dresden

Wir haben Agrarindustrie satt! Für gutes Essen und zukunftsfähige Landwirtschaft.

Samstag, 05. Juli 2014 

Anfangskundgebung: 12.30 Uhr am Bahnhof Neustadt

Start des Demozugs: 12.45 Uhr

Endkundgebung: 15.00 Uhr am Neumarkt (an der Frauenkirche)

Vor der Landtagswahl am 31. August 2014 gehen wir auch in Sachsen auf die Straße!
VerbraucherInnen und ErzeugerInnen demonstrieren gemeinsam für eine umweltverträgliche, tierfreundliche und gerechte Landwirtschaft. 

Quelle: www.wir-haben-es-satt.de

Das nachfolgende Video sollte Grund genug sein an dieser Aktion teilzunehmen und mal darüber nachzudenken woher denn sein Schnitzel kommt.

Farm to Fridge – Von der Farm in den Kühlschrank

YouTube Preview Image

Programm   

Ablauf der Demo:

Wir starten am Bahnhof Dresden-Neustadt mit einer kurzen Anfangskundgebung um 12.30 Uhr. Danach geht es um 12.45 zu Fuß und mit Traktoren los in Richtung Staatskanzlei. Letztendlich ziehen wir zum Neumarkt, wo die Demo bei einer Endkundgebung ausklingt.

Traktoren:

Wir demonstrieren nicht nur zu Fuß, sondern auch hoch auf dem Traktor! So freuen wir uns sehr über alle Landwirte, die mit einem Traktor nach Dresden gefahren kommen. 

Bitte meldet Euch unter demo@bund-sachsen.de, wenn Ihr die Möglichkeit habt, mit einem Traktor zu kommen. Wir stellen für jeden Traktor, der auf der Demo fährt, eine kleine Traktorpauschale von € 25 bereit, als symbolische Wertschätzung für die Mühen, die Ihr auf Euch nehmt um zur Demo zu kommen.

Musikalische Begleitung:

Wir freuen uns sehr, dass uns die ROR Samba-Band aus Dresden während der Demo begleiten wird. Ebenfalls mit dabei ist die Band Radio Brassiv, die uns vor und nach der Demo mit tanzbaren Rhythmen den Nachmittag versüßt.

Infostände:

Vor der Anfangskundgebung am Bahnhof Neustadt und im Anschluss an die Demo auf dem Neumarkt besteht die Möglichkeit, sich mit einem Infostand zu präsentieren bzw. Infostände zu bestaunen. Anmeldung eines Info- oder Verkaufsstandes unter demo@bund-sachsen.de.

 

Wir haben Agrarindustrie satt!

Wir haben Agrarindustrie satt!

+++ Lebensmittelskandale +++ TTIP öffnet Gentechnik die Tür +++ Billigimporte und -exporte bedrohen Existenz von Bauern im In- und Ausland +++ mehr als 840 Millionen Menschen hungern weltweit1 +++ keine fairen Preise und Löhne im Agrarwesen +++ Bienensterben +++ nicht-artgerechte Tierhaltung +++ Antibiotikaeinsatz bei bis zu 96% der Masttiere2 +++ In Sachsen: +++ 150 Großmastbetriebe* +++ 640.000 Schweine3 +++ 8,2 Millionen Hühner3 +++ ¼ des Grundwassers übermäßig mit Nitrat belastet4 +++ 65% der Böden von Erosion bedroht4 +++ Monokulturen +++ nur 3,9% Ökolandbau4 +++ Biodiversitätsampel auf Rot5 +++ Landnahme durch landwirtschaftsfremde Investoren +++ 2/3 der Fläche in der Hand von 11% der Betriebe4 +++ Bauernhofsterben +++

Quellen: 1Weltagrarbericht; 2Studie des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW von 2012;3 Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen 2010, 2012; 4Quelle: sächsischer Agrarbericht 2012; 5www.bund.net.
*Betriebe genehmigungspflichtig nach BundesImmissionsschutzGesetz.

Similar Posts:

Schreiben Sie eine Antwort