volker (aus der Familie schöne) – ein Mensch wurde entführt

Aus sicherer Quelle wurde bestätigt, dass am gestrigen Tag (16. Februar 2016) um die Mittagszeit in Dresden, volker (aus der Familie schöne) von bewaffneten, zivilen Männern aus einem Gebäude entführt wurde.
Einer der bewaffneten Männer, zeigte einen Dienstausweis der Firma POLIZEI (OAZ).
Kurz darauf wurden volker Handschellen angelegt.
Ein Haftbefehl, ein Durchsuchungsbeschluss, ein amtliches Dokument oder ähnliches soll nicht vorgelegt worden sein.
Erkennbar war, das die bewaffneten Männer auf der Suche nach einer PERSON waren aber dennoch einen Menschen entführt haben.
Aus anderer Quelle wurde bekannt, dass volker zwischenzeitlich nach Meißen auf ein [Gericht] verbracht wurde und anschließend wieder nach Dresden in die [Justizvollzugsanstalt] am Hammerweg.
Mutmaßlich werden in diesem Gebäude noch weitere Menschen festgelhalten, die "irrtümlich" für PERSONEN gehalten werden.

Das gesamte Ausmaß der Geschäfte dieser evtl. organisierten und vermutlich krimininellen Bande ist derzeit nicht abzusehen.
Offensichtlich ist dies aber kein Einzellfall auf sächsichem Boden und vielleicht auch darüber hinaus.
Der beschriebene Vorgang erinnert stark an das Thema "Sachsensumpf", welches bis heute nicht geklärt wurde und es lässt vermuten, dass die selben kriminellen Kräfte immer noch agieren.
Weitere Einzelheiten sind derzeit unbekannt….

 

„Als die Nazis die Kommunisten holten,
habe ich geschwiegen,
ich war ja kein Kommunist.

Als sie die Sozialdemokraten einsperrten,
habe ich geschwiegen,
ich war ja kein Sozialdemokrat.

Als sie die Gewerkschafter holten, 
habe ich geschwiegen,
ich war ja kein Gewerkschafter.

Als sie mich holten,
gab es keinen mehr,
der protestieren konnte.“

Martin Niemöller

 

Similar Posts:

5 Kommentare zu “volker (aus der Familie schöne) – ein Mensch wurde entführt”

  1. volker (aus der Familie schöne) – ein Mensch wurde entführt – WAKEUP INFO – Andreas Große schreibt:

    […] Quelle: volker (aus der Familie schöne) – ein Mensch wurde entführt – WAKEUP INFO […]

  2. Eine gefährliche ZEIT – Wake News Radio/TV | Mywakenews's Blog schreibt:

    […] http://wakeup-info.net/2016/02/volker-aus-der-familie-schoene-ein-mensch-wurde-entfuehrt/ […]

  3. Toni schreibt:

    Das ist so nicht richtig. Genau dieser Mann hat eine Menge Schuld auf sich geladen und versucht permanent sich der Verantwortung zu entziehen und andere dafür verantwortlich zu machen. Nicht mal gegenüber seinen Kindern lässt er seinen großen Tönen Taten folgen. Es ist einfach erbärmlich. Und das kann ich aus sicherer Quelle sagen.

  4. Slyman schreibt:

    lieber Toni, ich kenne volker vielleicht nicht so gut wie Sie, aber ich frage mich nach dem Lesen Ihres Kommentares, was „so nicht richtig“ ist an dem Artikel?
    Von „Schuld“ wurde nichts geschrieben. Es ging mir um Weitergabe und um Aufzählung der Fakten zur Entführung. Zusätzlich habe ich nur ein paar Mutmaßungen angefügt, mit welchen ich den Hintergrund und den Antrieb der Tathandelnden beleuchten wollte. Zu Schuld oder Unschuld in welchen Dingen auch immer (vor allem im privaten Bereich) kann ich weder etwas sagen noch bestätigen oder dementieren, da mir da der Einblick fehlt. Ich vermute auch, dass dieser auch Ihnen fehlt, wenn ich Ihren Kommentar bewerten darf. Ich würde es außerdem als richtig empfinden, subjektive Bewertungen, privater Familienführung hier aussen vor zu lassen. Mit dem Finger ist schnell gezeigt, und hier taten Sie dies recht substanzlos.

  5. Rolf schreibt:

    Selbstverständlich ist der Artikel so richtig.
    Mit fällt dazu allerdings ein, daß, als der Pressesprecher des DPHW, Holger Fröner verhaftet wurde, sich die die ganze Führungsriege des DPHW unsolidarisch gezeigt hat – niemand wollte ihm helfen. Das empfand ich als peinlich und herzlos. Und es gab andere, sehr herzlose, herabwürdigende Maßnahmen gegen einzelne Mitglieder. Vielleicht sollte man auch das leben was man von anderen erwartet. Ob das geistige Gesetz hier greift, das die Wirkungen meiner Handlungen ihren Ursachen jetzt schneller folgen?

Schreiben Sie eine Antwort