Archiv für das Themengebiet 'Allgemein'

Warum Margarethe Schreinemakers abgesägt wurde

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, Volksvernichtung, geschrieben am 18. Februar 2016 von Slyman
YouTube Preview Image

Quelle: youtube
"Schreinemakers live" gehörte zu den quotenstärksten Sendungen ihrer Zeit und wurde mit zahlreichen Preisen unter anderem Bambi und der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Sie dachte sie könne sich aller Themen annehmen und diskutieren. Denkste! Sie hat sich mit der MACHT angelegt.
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Warum sie abgesägt wurde hatte mit dem "Holoclaus" zu tun. Man möge sich nach diesem Video mit Fred Leuchter befassen…
Souverän Heinz Christian Tobler

____________________________________________

Anmerkung:

vielleicht auch hier lesen (allerdings in der üblichen diffarmierenden Schubladenschreibweise verfasst):
http://www.zeit.de/1993/45/haft-statt-sendung

____________________________________________

Aus einem Kommentar unter dem Video zitiert:

Abschliessend noch etwas "Satire":
Artikel 5 Grundgesetz (1)
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Einfach mal die Konditionierung durchbrechen…

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, ALLTAG, GEDANKEN, GELD, geschrieben am 2. Juli 2015 von Slyman

Heute im Baumarkt:
ich stand an der Kasse und konnte mal wieder beobachten wie von jedem Kunden die sogenannte Postleitzahl abgefragt wurde.
JEDER gab brav die geforderte (denn gefragt wurde nur "ihre Postleitzahl", was für mich mehr nach Forderung denn nach einer freundlichen Bitte klang) Postleitzahl an.
Nun kreisten ein paar Gedanken im Kopf umher und ich entschied mich, die geforderte Angabe zu verweigern.
Zum Ersten mag ich mich nicht selbst einem millitärischen Planquadrat zuordenen und zum Zweiten wollte ich einfach mal die tägliche Konditionierung durchbrechen und nicht WIEDER mal das tun, was andere von mir erwarten.
Zu oft und zu weit verbreitet wird genau auf diese Art der größte Mist gebaut indem Menschen tun was andere von ihnen fordern oder erwarten.
Auch hätte ich die Kassiererin noch um Präzisierung ihrer "Frage" bitten müssen, welche Postleitzahl sie genau von mir erfragt. Was bedeutet "ihre Postleitzahl"? Verlangt sie die, wo meine Person im BRD-System angemeldet ist, oder die wo ICH lebe? Dies hätte unweigerlich zu Verwirrungen ihrerseits geführt (meine Annahme), denn ich kann mir kaum vorstellen, ob sie auf Anhieb begriffen hätte, was damit gemeint ist.
Ich bin mir völlig im Klaren, das dies heute weder ein revolutionärer, evolutionärer (für mich schon) Akt war …. aber es spiegelt meinen derzeitigen Bewusstseinsstand und ist Ausdruck dessen was ich sein will und bin!
Vielleicht habe ich sogar der Kassiererin oder den Menschen um mich herum einen klitzekleinen Impuls gegeben, der irgendwann etwas auslösen kann, wenn er gebraucht wird.
Ich kann damit nur empfehlen abzuwägen, welche Handlung man tätigt, nur weil irgendwer, irgendwie, irgendwas von einem fordert. Dies betrifft kleine Nebensächlichkeiten, wie heute, es kann aber auch nachhaltigere Entscheidungen betreffen.
Und dies bringt es auf den Punkt: es sollte IMMER eine ENTSCHEIDUNG sein und kein Automatismus hinter ALLEN Handlungen stehen! Dies setzt Bewusstes SEIN voraus und dies darf man ENT-wickeln und anheben.

Auch die kleinen Alltäglichkeiten sind es wert, dass man darüber philosophiert!

Das ich nebenbei kaum noch Barzahlung beobachte ist ein anderes Thema und hat einen erschreckenden Aspekt…
Man muss gar nicht bis 2018 warten um den Deutschen das Bargeld zu verbieten, sie tun es ja schon freiwillig!
Dies zeigt einen anderen Bereich der Konditionierung! Dazu empfehle ich den Film "In time", wo man schon mal etwas reinfühlen kann, nur das dort der Teil der Totalüberwachung fast komplett weggelassen wurde und es damit schon wieder unrealistisch wird.

 

Behalte dir deine Emotionen!

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, GELD, geschrieben am 29. Juni 2015 von Slyman

Gysi: Es gibt eine Pflicht den Euro zu retten und die europäische Union !

YouTube Preview Image

Anmerkung: Noch unverblümter kann man nicht zur Sprache bringen, dass man hinter der Bundesregierung und hinter deren Agenda steht. Umgekehrt, die Bundesregierung kann sich auf die LINKE verlassen.
Mit anderen Worten kann man sich Gregor Gysi im Outfit Merkels vorstellen. Denn Gysi gibt die Worte Merkels wieder. Dass die EU grade mitten in den Zusammenbruch rutscht ist mehr als offensichtlich. Dass aber Gysi hier das Merkel-Schweißgerät ansetzt, um die Luftnummer EURO und EU wieder zusammen zuschweißen, ist ein totaler Witz. Beweist aber den Klassencharakter der LINKEN.
Künftig will Gysi Außenminister sein, während Wagenknecht und Bartsch die Linke anführen, in der Welt des Krieges. Und keiner hätte es bei den Linken vermutet.
Der "original Video-Titel" von dem Video "Germany: Do the EU want Russia or China to solve Greek debt Crisis? – Die Linke" verrät uns, dass es um Einflussspähren geht, denn Gysi bringt zum Ausdruck, stellvertretend für die Nato und deren Politik, dass man Russland und China verdrängen will aus dem europäischen Raum.

Die Strategie der USA und was wir dagegen tun können…[2015]

YouTube Preview Image

Anmerkung: Die trügerische Ruhe und die Vorwände verschleiern noch den Blick auf die Tatsache, dass wir direkt vor einem militärischen Konflikt, der zwischen den zwei Supernationen USA und Russland stattfinden soll, stehen. Dass dieser Konflikt nicht zu vergleichen ist, in seiner Tragweite, mit einem Krieg unter Hitler, brauche ich euch nicht zu sagen.
Die USA sucht einen Weg, um diesen Krieg irgendwie los zustoßen.

Quelle: Mysterium Global (youtubekanal)

Gibt es eine Mindestgrenze an Zerstörung für den Friedensnobelpreis?

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, geschrieben am 26. Juni 2015 von Slyman

Nachdem nun schon "Barack Obama", die "EU" und das "IPCC" den sogenannten "Friedensnobelpreis" erhalten haben und jetzt Petro Poroschenko zum Selbigen nominiert werden soll,
fragt sich der wache Geist, ob es denn eine Mindestgrenze der Vernichtung von Menschenleben oder des Grades der Zerstörung des Planeten gibt, um diese Auszeichnung zu ergattern?

Eine "Barack Obama", der permanent Befehle für Mord per Drohne erteilt und weltweit seine Söldnertruppen schießen und bomben lässt.
Eine "EU", die Europa in Abhängigkeit, Verarmung, Verelendung und Kulturzerstörung stürzt und dabei Menschenleben opfert ohne Ende.
Ein "IPCC", auf dessen Ideologien der Planet und Menschen vergiftet werden, am Wetter und am gesamten natürlichen Kreislauf der Natur geschraubt wird, was in Folge dessen zu Tod und katastrophalen Veränderungen in den natürlichen Abläufen führt.

… und nun Petro Poroschenko, eine Mann im Auftrag der westlichen "Eliten" mordet sein eigenes Volk im Osten und stürzt nebenbei die gesamte Ukraine in die Verelendung.

Welch kranker Geist verteilt die Friedensnobelpreise?
 

Liste der "Friedensnobelpreisträger"

Artikel von RT zu Petro Poroschenko

Die Wahrheit – Das erste Opfer des Krieges

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, geschrieben am 23. September 2014 von jojo
Die Wahrheit - Das erste Opfer des Krieges

Die Wahrheit – Das erste Opfer des Krieges

Kiewer Junta bombardiert die Stadt Lugansk ?

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, UKRAINE, geschrieben am 3. Juni 2014 von Slyman

2 Juni 2014. Das Gebäude des Gebietsverwaltung im Zentrum von Luhansk wurde von Flugzeugen der ukrainischen Armee bombardiert, es starben 7 Menschen, 8 weitere wurden verletzt.

YouTube Preview Image

 

Nur mit solchen Terroroperationen wird Separatismus geschafft. Ukrainische ATO (Anti-Terror Operation) ist hauptsächlich gegen eigene Bevölkerung gerichtet. Ein Bürgerkrieg ist voll im Gange.
Es wird, mit allen mitteln, versucht Russland ins Bürgerkrieg mit hereinzuziehen.
Hilft bitte mit, damit dieses Verbrechen von unseren "Freien Medien" nicht Klein geredet wird!

YouTube Preview Image YouTube Preview Image

 

YouTube Preview Image

 

Quellen: Youtube

Anmerkung:
Ich habe die Überschriftmit einem Fragezeichen versehen, da es nicht 100% ersichtlich ist, daß die Stadt bombardiert wird aber es liegt sehr nahe, daß es ein Raketenangriff ist.
Wundern würde es mich nicht. Zum einen soll Russland weiter provoziert einzugreifen und die östlichen Regionen weiter eingeschüchtert werden.
Ich bin gespannt auf die Reaktionen der Faschisten in Kiew wie in unseren "Spitzenpositionen" der Politik. Im Bezug auf die Reaktionen in letzter Zeit kann ich es mir aber schon denken. Alles läuft im Sinne
der Vorbereitung neuer, größerer Kriegsabsichten. Das Geldsystem strudelt auf den Crash zu und die Menschen wachen langsam auf "höchste Zeit" für einen Krieg!

 

Es ist angerichtet!

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, ERNÄHRUNG, geschrieben am 13. März 2014 von jojo

Bienen und Weidenkätzchen

 Bienen und Weidenkätzchen

Dirk Müller – Klare Worte zur Situation in der Ukraine

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, GELD, GESELLSCHAFT, POLITIK, geschrieben am 12. März 2014 von jojo
YouTube Preview Image

Zitat Dirk Müller: Wir sind so blöd, dass uns die Schweine beissen. Wir lassen uns von den Amerikanern in einen Konflikt reinschieben den wir nicht brauchen, den wir nicht wollen, der uns überhaupt nichts bringt, und lassen uns noch erzählen, es ist die Sache des Guten. Wie blöd muss man eigentlich werden?

Quelle: http://www.cashkurs.com

Von der freiwilligen Knechtschaft des Menschen

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, GEDANKEN, GESELLSCHAFT, geschrieben am 21. Januar 2013 von jojo

Vermutlich während seiner Studienzeit (vor anno 1550), verfasste Etienne de la Boetie (französischer Hoher Richter) sein Discours de la servitude volontaire (Abhandlung über die freiwillige Knechtschaft). Obwohl dieses Werk schon vor über 450 Jahren erschien, hat es an Aktualität nichts verloren.

Der Mensch, welcher euch bändigt und überwältiget, hat nur zwei Augen, hat nur zwei Hände, hat nur einen Leib und hat nichts anderes an sich als der geringste Mann aus der ungezählten Masse eurer Städte; alles, was er vor euch allen voraus hat, ist der Vorteil, den ihr ihm gönnet, damit er euch verderbe. Woher nimmt er so viele Augen, euch zu bewachen, wenn ihr sie ihm nicht leiht? Wieso hat er so viele Hände, euch zu schlagen, wenn er sie nicht von euch bekommt? Die Füße, mit denen er eure Städte niedertritt, woher hat er sie, wenn es nicht eure sind? Wie hat er irgend Gewalt über euch, wenn nicht durch euch selber? Wie möchte er sich unterstehen, euch zu placken, wenn er nicht mit euch im Bunde stünde? Was könnte er euch tun, wenn ihr nicht die Hehler des Spitzbuben wäret, der euch ausraubt, die Spießgesellen des Mörders, der euch tötet, und Verräter an euch selbst?

Etienne de la Boetie

aus dem Kapitel – "Über die Ursachen freiwilliger Knechtschaft"

…Die Theater, die Spiele, die Volksbelustigungen und Aufführungen aller Art, die Gladiatoren, die exotischen Tiere, die Medaillen, Bilder und anderer Kram der Art, das waren für die antiken Völker der Köder der Knechtschaft, der Preis für ihre Freiheit, das Handwerkszeug der Tyrannei. Dieses Mittel, diese Praktik, diesen Köder hatten die antiken Tyrannen, um ihre antiken Untertanen unters Joch der Tyrannei zu schläfern. So gewöhnten sich die Völker in ihrer Torheit, an die sie selbst erst gewöhnt waren, an diesen Zeitvertreib, und vergnügten sich mit eitlem Spielzeug, das man ihnen vor die Augen hielt, damit sie ihre Knechtschaft nicht merkten…

aus dem Kapitel – "Wurzeln der Herrschaft"

…Der Tyrann wird nie geliebt und kann nie lieben. Freundschaft ist ein heiliger Name, ist eine heilige Sache; Freundschaft knüpft sich nur unter Guten, gründet sich nur auf gegenseitige Achtung; sie entsteht und erhält sich nicht durch eine Wohltat oder irgend eine rechte Tat, sondern durch das rechte Leben. Ein Freund ist des andern gewiß, weil er seine Reinheit kennt; die Bürgen, die er dafür hat, sind seine gute Natur, seine Zuverlässigkeit und seine Treue. Wo Grausamkeit ist, wo Unehrlichkeit ist, wo Ungerechtigkeit ist, da kann nicht Freundschaft sein. Wenn sich die Bösen versammeln, sind sie nicht Genossen, sondern Helfershelfer; sie sind nicht traulich beisammen, sondern ängstlich; sie sind nicht Freunde, sie sind Mitschuldige….

Das komplette Werk, kann in der Übersetzung von Gustav Landauer hier nachgelesen werden.

In diesem Sinne, denkt mal darüber nach.

jojo

Quellen:
Projekt Gutenberg-DE
www.dadaweb.de
wikipedia
 

Zitat des Tages

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, GESELLSCHAFT, geschrieben am 11. Januar 2013 von jojo

Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel,
kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten
ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich,
und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen.
Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht;
aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.

Joseph Pulitzer