Goldman Sachs festigt seine wirtschaftliche Übernahme Europas

Ein Beitrag zum Themengebiet GELD, POLITIK, geschrieben am 27. November 2012 von Slyman

von Paul Joseph Watson

Diese Ernennung war für viele, die davon ausgegangen waren, der derzeitige stellvertretende Gouverneur der britischen Zentralbank, Paul Tucker,
würde den Chefposten übernehmen, ein Schock. Aber bereits im April dieses Jahres wurde berichtet, dass man hinter den Kulissen dabei sei,
Carney , der noch im November 2011 für weitere drei Jahre zum kanadischen Zentralbankchef ernannt worden war und zugleich Vorsitzender
des so genannten Financial Stability Board der G20 ist, für diese Funktion in Position zu bringen.

weiterlesen auf KOPP online (Quelle)

Anmerkung: Für Alle, die den Moloch "Goldman Sachs" und dessen Verknüpfungen mit der Politik, noch nicht durchschauen, hier eine amüsante und zugleich erschreckende Veranschaulichung von Erwin Pelzig (aus "Neues aus der Anstalt").

YouTube Preview Image

Moderner Feudalismus

Ein Beitrag zum Themengebiet ALLTAG, GELD, GESELLSCHAFT, NEUE WELTORDNUNG, geschrieben am 4. November 2012 von Slyman

Die Grundlagen des Feudalismus sind schnell erklärt: Irgendein Adeliger hat ein Stück Land.
Dieses Land bewirtschaftet er nicht selber, sondern er verleiht es an einen Bauern.
Der Bauer ist an die “Scholle” gebunden und “darf” großzügigerweise einen kleinen Teil der Ernte behalten, während der Lehensherr natürlich den Löwenanteil erhält.
Es gibt für den Bauern keine Möglichkeit, seiner Situation durch Fleiß oder besonders gute Leistungen zu entkommen; wenn er mehr anbaut und erntet, nimmt sich der Lehensherr halt mehr.
Ein wirklich widerliches System: Besitz von Land als gesetzliche Grundlage von Ausbeutung.

weiterlesen auf Die Killerbiene sagt… (Quelle)

Anmerkung:
Auch auf diesen Artikel von KIllerbiene möchte ich hier verlinken, da er wie der letzte schon, ein Baustein im Gesamtbild über unseren europäische und globale Ist-Zustand und die weitere Entwicklung ist.

Slyman

Wertperspektive 67: Die Anti-Kapitalismus-Propaganda

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, geschrieben am 1. November 2012 von Slyman
YouTube Preview Image

Kapitalismus als Schreckgespenst und Feindbild – Begriff ist unklar und wird auch nicht erklärt – Der geniale Spin von der Kapitalismus-Lüge lenkt die Aufmerksamkeit weg von den wirklichen Übeltätern hin zu einem plumpen Vorurteil – Das jetzige Falschgeldsystem ist nicht kapitalistisch, sondern ein oligarchisches Kartell der Zentralbankiers – Marktfeindliches Monopolgeld mit Annahmezwang – Die Geldherausgeber sind die eigentlichen Herrscher und dominieren als heimliche Schattenregierung – Der im Falschgeld eingebaute Tributmechanismus – Die Versklavung der Geldbenutzer – Korrumpierte Medien und Politiker – Das sozialistische Besteuerungs- und Belastungsmodell erstickt die Quelle der Leistungserbringung und zerstört damit den allgemeinen Wohlstand – Hinter der heutigen Anti-Kapitalismus-Polemik steckt sozialistisches Denken – Sozialismus und Falschgelddruckerei sind Verbündete – Das Endstadium der Umverteilung – Auch ein staatliches Monopolgeld ist keine funktionierende Alternative – Wertgedecktes Geld und echte Marktwirtschaft sind die einzige Lösung – Obama und Romney sind gleichermaßen Kasperlefiguren des Falschgeldsystems.

Quelle: youtube

Akademie der Freiheit

Anmerkung:
Einfach mal die Nachrichten, Medien, Politiker zur Zeit beobachten … es ist wirklich interessant mit welchen Ablenkungen gearbeitet wird um von der Wurzel des Übels abzulenken.
Über die Wurzel wird NICHT gesprochen!
Ich würde diesen Beitrag komplett unterschreiben, er ist sehr aufklärend.

Slyman

Prequel: Wie Mario den „Bustout“ lernte

Ein Beitrag zum Themengebiet GELD, GESELLSCHAFT, POLITIK, geschrieben am 4. Oktober 2012 von Slyman
YouTube Preview Image

Konstantin Wecker- Empört euch

Ein Beitrag zum Themengebiet MUSIK, geschrieben am 12. September 2012 von Slyman
YouTube Preview Image

Quelle: youtube

Sichtweise über den ESM

Ein Beitrag zum Themengebiet GELD, GESELLSCHAFT, NEUE WELTORDNUNG, geschrieben am 9. September 2012 von Slyman
YouTube Preview Image

Rückblick zur Demonstration gegen den ESM vom 8.9.2012

Ein Beitrag zum Themengebiet GEDANKEN, GELD, GESELLSCHAFT, POLITIK, geschrieben am 9. September 2012 von Slyman

kurzer Bericht:

Eine lange Fahrt die es dennoch wert war.
Mit anderen Mitgliedern der PDV nahem wir gestern an der Demonstration gegen den ESM und für die DEMOKRATIE in Karlsruhe teil.
Ich hoffte diesemal auf mehr Teilnehmer als letztens in Berlin wo klägliche 400-500 Menschen zusammenkamen.
Schätzungsweise waren es diesmal nach meiner Schätzung ca. 1000 Menschen.
Dennoch erschreckend das auf dem Weg in die Diktatur durch die Banken, immer noch sowenig Menschen es für nötig erachten, diesem Irrsin Einhalt zu gebieten.
Nach bedauerlichen Tonproblemen anfangs der Veranstaltung konnte man die Redner und Musiker dann besser verstehen.
Geredet und gelernt habe ich viel! Genossen habe ich es allemal, da im Angesicht dieses Wahnsinns der uns derzeit umgibt, es Hoffnung macht und Kraft gibt wenn man
sich mit aufgewachten und aktiven Menschen trifft und für Gerechtigkeit und sinnvolles Leben eintritt.
Nach ca. 2 Stunden Vorträgen und Musik ging es dann zum Protestzug durch die Karlsruher Innenstadt und man konnte sich mal lauthals seinen Frust herausschreien.
Vorbei an unzähligen Restaurantbesuchern, Konsumenten und Geschäftebetreibenden (ich fragte mich oft was in den Köpfen jener vor sich geht wenn sie uns ansahen) kam es vor
dem Verfassungsgericht zu einer kurzen Schweigeminute als symolisch das Grundgesetz zu Grabe getragen wurde.

Mit heisserer Stimme und Gesichtssonnenbrand schaue ich aber positiv auf den gestrigen Tag.
Es war anstrengend aber kraftspendend für mich.

Einen lieben Gruß an die Mitstreiter!
 

Slyman

YouTube Preview Image

verständlich das angesichts solcher Aussagen das Wort "LÜGENPACK" gestern fiel…
Die Verblödung des Volkes, die Lügen, die Propaganda hat Deutschland  MAL WIEDER fest im Griff und hält die Köpfe der Menschen im Irrglauben!
Wer wissen will wo sowas hinführt, der muss nur mal ein paar Jahrzehnte zurückschauen…
Die Parallelen sind erschreckend!

 

Die Rede von Daniel Neun:

YouTube Preview Image

Der €uro dient zur Ausplünderung der Staaten

Ein Beitrag zum Themengebiet GEDANKEN, GELD, GESELLSCHAFT, NEUE WELTORDNUNG, POLITIK, geschrieben am 3. September 2012 von Slyman

Quelle: Schall und Rauch – ein Artikel von Freeman

"Folgendes Video erklärt in kurzen Sätzen warum es eine Euro-Krise gibt. Es handelt sich weder um einen Zufall, eine Panne, noch um ein Versagen, sondern es ist der Plan der Finanzelite Europa damit auszuplündern und zu verarmen. Genau so wie man es mit den Amerikanern über den Dollar macht. Gleichzeitig wird die Krise benutzt, um Massnahmen durchzudrücken, die im Normalfall nicht möglich wären, wie die Einschränkung der Bargeldzahlung, oder die Demontierung des Sozialstaates, oder die Reduzierung der Renten und Einkommen, oder die Erhöhung der Steuern und Abgaben."

Hier weiterlesen: Schall und Rauch

 

mein Kommentar dazu:

GENAU DAS findet hier statt – NICHTS anderes
und dieses "Spiel" wird betrieben bis
1. alles ausgesaugt ist und
2. dann in der Not und dem Chaos die neue Weltordnung
Stück für Stück installiert wird…. und weil uns nach dem Aussagen nichts mehr gehören wird (nicht mal mehr Bargeld),
kontrollieren sie dann ALLES und JEDEN! egal wieviel man vorher hatte (ob arm oder "reich")……
wir alle sollen gleich und arm gemacht werden und am Ende komplett kontolliert.

bleiben wir solange faul sitzen und sehen unserem eigenen Untergang zu?

wer immer noch nicht die Tragweite der Worte versteht oder die Ernsthaftigkeit…
wer immer noch denkt, die Warnungen sind übertrieben…..
der hat die Realität immer noch nicht vollends erfasst!!!
Es wird dann keine Niche mehr geben wo man sich verstecken kann, es wird keinen Job mehr geben, der einem
aus den Nöten heraushält (alle anderen gehen unter und man selber schwimmt weiter oben – QUATSCH!)
Auch ein Bund der Steuerzahler warnt seit Monaten …. die Worte die gewählt werden sind KEINE Übertreibungen!
Ich weiss man überliesst die harten Fomulierungen zu gern, weil man sie nicht lesen WILL.
nur was nützt es? frei nach dem Beispiel "wenn ich dich nicht sehe, siehst du mich auch nicht" (mit der Hand vor Augen)!?
Die Politik in ihrer jetzigen Form wird NICHTS ändern! Von dieser Seite ist KEINE Rettung zu erwarten!!!
Sie verdienen ihr Geld uns die Untergangspläne als Rettung zu verkaufen, sie werden für die Lügen bezahlt!
Also warum sollen sie etwas ändern wenn sie ihr Geld genau DAMIT verdienen!?
Spielt man alle Szenarien durch, kommt man IMMER zum Schluss das NUR WIR SELBST verantwortlich sind für unsere Freiheit, Demoktratie
und Gerechtigkeit.
Nach einem Gespräch mit einem Polizisten weiss ich nun auch, das von dieser Seite auch keine Hilfe zu erwarten ist …
also was muss nun noch passieren?
Beginnt mit dem 8.9. in Karlsruhe! Setzt ein Zeichen! Setzt das erste Zeichen!

Slyman

Gelebte Alternative zu Merkels „Alternativlosigkeit“

Ein Beitrag zum Themengebiet ALLTAG, GEDANKEN, GESELLSCHAFT, geschrieben am 18. Juli 2012 von Slyman

"ALTERNATIVLOS!" … aha!
Werden wir denn tatsächlich belogen oder ist es einseitiges Denken oder sind es am Ende doch nur ausgeführte Befehle, gegeben von denen, die von uns nicht gewählt sind? Fragen über Fragen … aber eins ist fakt: es gibt sie doch noch, die Alternative zur Verarmungs- und Enteignungspolitik der Bankster und ihren Handlangern (z.B. Politikdarstellern)!

Island ist glücklich ohne die EU und den Euro

Island setzt korrupte Regierung ab und verhaftet alle Rockefeller und Rothschild Bankster

Jetzt stellen sich natürlich 2 Fragen.
1. Warum lesen oder hören wir nichts davon in den Zensurmedien?
2. Wie können wir selbst auch die Verbrecher loswerden?

Antwort 1 liegt ja schon in Frage 2 und Frage 2 ist einfach zu beantworten.
Einfach jedem Unrecht, jeder Ausbeutung, jeder Korruption, jeder Gewalt, jeder Lüge -> GELD und STIMME entziehen und fertig ist die eigene gelebte Alternative. Einfachste und Wirkungsvollste Herangehensweise!
Und wieder sage ich: Schritt eins: Zensurmedien ausschalten, Antenne vom Kopf schrauben und anfangen zu graben nach den Informationen!

Hier eine sehr gute Zusammenfassung der wichtigsten Punkte, die man IMMER im Hinterkopf behalten sollte: Acht Tipps (wichtig)

Slyman

 

Auf einer kleinen Bank vor einer großen Bank

Ein Beitrag zum Themengebiet ALLTAG, GELD, POLITIK, WIRTSCHAFT, geschrieben am 6. Juli 2012 von jojo

Worauf mag die Gabe des Fleißes,
die der Deutsche besitzt, beruhn?
Deutsch sein heißt (der Deutsch weiß es)
Dinge um ihrer selbst willen tun.

Wenn er spart, dann nicht deswegen,
dass er später davon was hat.
Nein, ach nein! Geld hinterlegen
findet ohne Absicht statt.

Uns erfreut das bloße Sparen.
Geld persönlich macht nicht froh.
Regelmäßig nach paar Jahren
klaut ihr’s uns ja sowieso.

Nehmt denn hin, was wir ersparten!
Und verludert’s dann und wann!
Und erfindet noch paar Arten,
wie man pleite gehen kann!

Wieder ist es Euch gelungen.
Wieder sind wir auf dem Hund.
Unser Geld hat ausgerungen.
Ihr seid hoffentlich gesund.

Heiter stehn wir vor den Banken.
Armut ist der Mühe Lohn.
Bitte, bitte, nichts zu danken!
Keine Angst, wir gehen schon.

Und empfindet keine Reue!
Leider wurdet Ihr ertappt.
Doch wir halten Euch die Treue.
Und dann sparen wir aufs neue,
bis es wieder mal so klappt.

Erich Kästner 1931

Weiterlesen »