Dirk Müller – Klare Worte zur Situation in der Ukraine

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, GELD, GESELLSCHAFT, POLITIK, geschrieben am 12. März 2014 von jojo
YouTube Preview Image

Zitat Dirk Müller: Wir sind so blöd, dass uns die Schweine beissen. Wir lassen uns von den Amerikanern in einen Konflikt reinschieben den wir nicht brauchen, den wir nicht wollen, der uns überhaupt nichts bringt, und lassen uns noch erzählen, es ist die Sache des Guten. Wie blöd muss man eigentlich werden?

Quelle: http://www.cashkurs.com

DIE SPANIEN RETTUNG – EL RESCATE A ESPAÑA

Ein Beitrag zum Themengebiet GEDANKEN, GELD, GESELLSCHAFT, geschrieben am 5. Februar 2013 von Slyman

Nach Griechenland und Portugal ist es nun in Spanien soweit …
Wollen wir in der BRiD wirklich auch solange warten, bis das Elend so richtig angekommen ist oder wollen wir weiterschlafen und uns die Realität im Kopf verdrehen lassen?
Im Ausland wissen die Menschen besser über uns Bescheid als wir selbst. Das ist erschreckend und ein Armutszeugnis!
YouTube Preview Image
Es ist UNVERMEIDLICH das die sogenannte Krise auch bei uns ankommt wenn sich nicht GRUNDLEGEND schnellstmöglich etwas ändert oder besser gesagt, geändert wird DURCH UNS!!!!!
Politik, Banken und Konzerne spielen im selben Team und sind die Gewinner einer solchen "Krise" … so läuft es schon seit mehreren Generationen … darum werden sie am Status Quo auch NICHTS ändern,
warum sollten sie auch ..
Es ist schlimm genug das wir wie die Schulkinder belehrt werden müssen um unser Hirn endlich mal einzuschalten um zu VERSTEHEN!!!

 

Auch das sind wahre Worte in einem etwas anderen Thema:
YouTube Preview Image

Slyman

Widerstand ist zwecklos, oder? Über tote Freunde, die Berechenbarkeit der Zukunft und böse Uhren

Ein Beitrag zum Themengebiet ALLTAG, GEDANKEN, GESELLSCHAFT, NEUE WELTORDNUNG, POLITIK, WIRTSCHAFT, geschrieben am 12. Dezember 2012 von Slyman

ein Artikel, der jetzt schon ein paar Wochen "alt" ist, aber ich habe ihn eben erst gefunden und gelesen
Wie so oft bringt er die Dinge gezielt und mit gänsehautvermittelnder Präzision auf den Punkt.
Quelle Nachrichtenspiegel – Verfasser Eifelphilosoph

Donnerstag, 11.10.2012. Eifel. Ich habe einen recht heterogenen Lebensweg, einen Lebensweg, der kaum Freunde zulässt. Ich war in verschiedensten Rollen und sozialen Schichten unterwegs, Schichten, die sich gegenseitig ausschlossen.  Ich wollte das so, das gehörte zu den Zielen, die ich mir mit 14 gesetzt hatte. Der Zeuge für diese Ziele ist jetzt tot, er begleitete meinen Weg seit 38 Jahren. Wir hatten uns gemeinsam auf den Weg der Philosophie gemacht – unsere Wege trennten sich, als er nach dem Studium in die Altenpflege ging, um den Menschen nahe zu sein und ich in die Wirtschaft, um zu verstehen, wie Alltagswelt geformt wird.  Durch ihn habe ich Jahr für Jahr vom Niedergang der Altenpflege erfahren – von der Tatsache, das heute 2 Leute die Arbeit von  10 machen … und das der Beruf wg. unvermeidbarer Rückenschäden direkt in den Abgrund Hartz IV führt. Unsere Wege trennten sich – aber nicht der Austausch unserer Erfahrungen … jedenfalls bis vorgestern. Sein Tod macht gestaltet den Austausch etwas schwieriger. Ein weiterer Freund (Ingenieur) hat mir dann während des Studiums beigebracht, Machtstrukturen in Konzernen zu verstehen und Fallen der “Kollegen” aus dem Weg zu gehen. Er starb mit 51 Jahren, nachdem er zehn Jahre lang von der Arbeit anderer gelebt hatte. Er starb allein, weil seine Freundin geistig seltsam wurde (wähnte sich durch Wasserhähne beobachtet und stahl anderer Leute Babys, um sie selber groß zu ziehen – ich war dabei, so was gibt es wirklich) – davon hat sich sein rationaler Geist nie erholt. Sein Weg war nicht Hartz IV, sondern der Konzernweg: zehn Jahre arbeiten, Geld gut anlegen … und dann ins Privatleben zurückziehen. Ohne Arbeit – das heißt, er ging täglich angeln. Aber das gilt ja nicht als Arbeit.  ”Privatisieren” nennt man das in der Konzernwelt, ich habe dutzende erlebt, die diesen Weg gingen – eigentlich lebten alle so, die keine Kinder hatten. Mein Freund wusste, das er der wahre Schmarotzer war und sah (als Mensch, der während des Studiums überzeugter und engagierter “Linker” war), das die Politik auf Leute wie ihn bald mit schärferen Gesetzen im Sozialbereich reagieren würde: Hartz IV war vorhersehbar … schon 1990. Es hat nur die Falschen erwischt – Menschen wie er sind (wenn auch in ganz anderen Dimensionen) die eigentlichen Parasiten und Schmarotzer, aber da die politische Kaste nahezu komplett zum Club der “Privatisierer” gehört, wurden die Alten, die Kranken, die Behinderten, die Desillusionierten ins Ziel genommen – von dort her war wenig Widerstand zu erwarten.

weiterlesen auf Nachrichtenspiegel  (Quelle)

 

Anmerkung:
auch hier sollte man gelesen haben:

Investment-Opfer: Frau sticht sich in der Bank eine Schere in den Hals

Versucht euch in die Menschen reinzuversetzen in Portugal, Griechenland, Spanien, nun Italien und bald Frankreich …. usw
Diese Zustände sind rein Menschengemacht!
NICHTS davon MUSS sein! NICHTS davon ist Gottgemacht oder natürlich und schon gar nicht alternativlos.
Solange wir aber in dem Irrglauben feststecken gepaart mit dem irrsinnigen Denken das nur die Politik das reglen kann und muss ….
solange wird sich dieses Elend weiterverbreiten und verschlimmern.
Gibt es derzeit NUR EINEN EINZIGEN "offiziellen" Plan, NUR EINE Maßnahme die wirklich etwas verbessert? Nachhaltig, für die, die vom Elend betroffen sind!?
wer ihn sieht, bitte einfach mal melden ….

Slyman

Krisen-Terror

Ein Beitrag zum Themengebiet ALLTAG, GEDANKEN, GELD, GESELLSCHAFT, NEUE WELTORDNUNG, POLITIK, geschrieben am 24. November 2012 von Slyman

Perspektivwechsel:

Ihr seid der Hirte. Die Schafherde grast glücklich und zufrieden auf einer saftigen Weide, das Wetter ist herrlich, alles ist perfekt. Für die Herde.
Aber nicht für euch.
Ihr müsst die Herde woanders hintreiben.

Wie geht ihr vor?
Ihr müsst eure Hunde einsetzen, die die Schafe anbellen, sie erschrecken, sie dorthin treiben, wo ihr sie haben wollt.
Ihr müsst Unruhe in die Herde bringen, ihr müsst sie verunsichern, sie verängstigen, damit sie das machen, was ihr wollt.

Eine glückliche, zufriedene Herde ist träge, sie möchte keine Veränderungen.
Wenn ihr also eine Veränderung durchführen wollt, so müsst ihr Angst, also Terror, in die Herzen eurer Herde tragen, damit ihr die Veränderung durchsetzen könnt!

weiterlesen auf Die Killerbiene sagt… (Quelle)

Anmerkung: ein Kommentar unter dem Artikel von Killerbiene..

Gerhard Pöpl

@KB
“Und keiner von euch wird sagen können, er habe es nicht gewußt.

Es ist unübersehbar für den, der sehen will!”

Ick kenne Menschen die, selbst wenn ich sie mit der Nase drauf stoßen würde, es ablehnen diesen Artikel zu lesen.

Mach trotzden weiter

Gruß
Gerhard

 

Verraten Verkauft Belogen – keine Reue keine Emphatie keine Demut

Ein Beitrag zum Themengebiet GEDANKEN, GELD, GESELLSCHAFT, NEUE WELTORDNUNG, POLITIK, geschrieben am 28. September 2012 von Slyman

wie sonst soll ich es noch ausdrücken wenn Regierungen über Existenzen und Menschenleben gehen und sich einen Dreck ums Volk scheren?
In Griechenland und Spanien beginnt es nun richtig zu brennen …
Noch versucht die Polizei zu knüppeln, aber es ist dann nur noch ein kleiner Schritt…
Verträge sind nicht das Papier wert auf denen sie geschrieben wurden, Aussagen, Beschlüsse haben eine Lebenserwartung einer Eintagsfliege, Geldsummen sind wie Schall und Rauch ..

WIE geistig umnachtet muss man eigentlich sein, um den etablierten Politikschauspielern noch ein einziges Wort zu glauben!???
Und ich meine da die gewählten wie auch die NICHTgewählten in den EU-Diktatursesseln!

Warum wird vom sichtbaren NICHTfunktionionieren aller Rettungsversuche nicht abgelassen?
Warum steigen und steigen und steigen und … die Summen weiter und weiter?
Warum trifft so gut wie KEIN Versprechen zu, was uns diese Sprachrohre ud Handpuppen der Banken unterschieben?

Irrenhaus, Alptraum, Lustspiel, Sarkastische Satire … wie soll ich das hier nennen?
Europa versinkt mit offenen Augen im Chaos und alle machen mit.
Wieviel braucht es noch damit die Menschen verstehen das es GENAUSO von einem Teil der Menschheit bewusst gesteuert wird???
Genau dem Teil, der schon immer vor, nach und vor allem DURCH Krisen Gewinn gemacht hat!
Und ach wie zufällig baut man dadurch auch noch seine diktatorische Herrschaft aus…

WAS BRAUCH ES NOCH UM ES ZU ERKENNEN???

Hier 2 Beiträge die es deutlicher nicht zeigen können:

1. Prof. Schachtschneiders Prognose für die nahe Zukunft hat hohe Wahrscheinlichkeit real zu werden

YouTube Preview Image

2. Abzockrepublik Deutschland

Neue Geschenke für Versicherer und Banken dank "Zusatzrente". –  Riesterbetrug macht arm. – Dämmstofflobby Sieg: Ab 2016 wird die „Energie-Einsparungs-Verordnung“ drastisch verschärft. – ESM: es droht der Supergau für deutsche Steuerzahler.
Hier weiterlesen auf MM-News (Quelle)

Slyman

Ein total irres System

Ein Beitrag zum Themengebiet GELD, GESELLSCHAFT, POLITIK, WIRTSCHAFT, geschrieben am 22. September 2012 von Slyman

und alle spielen mit….
und ein Bild von Wahnsinn formt sich, wenn man es verstanden hat und sich die Ausmaße bewusst macht

YouTube Preview Image

"Die im Video genannten 300 Millionen $ pro Jahr
für Hedgefonds-Manager sind längst überholt:
http://www.foonds.com/article/12600//fullstory"

es ziehen immer dunklere Wolken auf, Warnungen aus allen Ecken der alternativen Medien!
Das erkennt man am besten wenn die Propagandamedien immer positiver berichten (mehr Steuereinnahmen, sinkende Arbeitslosenzahlen, Erfolge der Länderrettung, Eurorettung …blabla …)
Ein SO irres System kann nicht mit Irrsinn und den gleichen irren Methoden gerettet werden!

Dazu passt folgender Artikel von Kopp Media: Ein Prosit auf den Untergang

SORGT VOR!
SETZT EUCH ZUSAMMEN!
BILDET GEMEINSCHAFTEN!
KÜNDIGT ALLE IRRSINNIGEN GELDANLAGEN und NUTZT DAS GELD FÜR VORSORGE!
INFORMIERT EUCH!

Hier noch ein paar klare Worte von Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider

YouTube Preview Image

Slyman
 

Rückblick zur Demonstration gegen den ESM vom 8.9.2012

Ein Beitrag zum Themengebiet GEDANKEN, GELD, GESELLSCHAFT, POLITIK, geschrieben am 9. September 2012 von Slyman

kurzer Bericht:

Eine lange Fahrt die es dennoch wert war.
Mit anderen Mitgliedern der PDV nahem wir gestern an der Demonstration gegen den ESM und für die DEMOKRATIE in Karlsruhe teil.
Ich hoffte diesemal auf mehr Teilnehmer als letztens in Berlin wo klägliche 400-500 Menschen zusammenkamen.
Schätzungsweise waren es diesmal nach meiner Schätzung ca. 1000 Menschen.
Dennoch erschreckend das auf dem Weg in die Diktatur durch die Banken, immer noch sowenig Menschen es für nötig erachten, diesem Irrsin Einhalt zu gebieten.
Nach bedauerlichen Tonproblemen anfangs der Veranstaltung konnte man die Redner und Musiker dann besser verstehen.
Geredet und gelernt habe ich viel! Genossen habe ich es allemal, da im Angesicht dieses Wahnsinns der uns derzeit umgibt, es Hoffnung macht und Kraft gibt wenn man
sich mit aufgewachten und aktiven Menschen trifft und für Gerechtigkeit und sinnvolles Leben eintritt.
Nach ca. 2 Stunden Vorträgen und Musik ging es dann zum Protestzug durch die Karlsruher Innenstadt und man konnte sich mal lauthals seinen Frust herausschreien.
Vorbei an unzähligen Restaurantbesuchern, Konsumenten und Geschäftebetreibenden (ich fragte mich oft was in den Köpfen jener vor sich geht wenn sie uns ansahen) kam es vor
dem Verfassungsgericht zu einer kurzen Schweigeminute als symolisch das Grundgesetz zu Grabe getragen wurde.

Mit heisserer Stimme und Gesichtssonnenbrand schaue ich aber positiv auf den gestrigen Tag.
Es war anstrengend aber kraftspendend für mich.

Einen lieben Gruß an die Mitstreiter!
 

Slyman

YouTube Preview Image

verständlich das angesichts solcher Aussagen das Wort "LÜGENPACK" gestern fiel…
Die Verblödung des Volkes, die Lügen, die Propaganda hat Deutschland  MAL WIEDER fest im Griff und hält die Köpfe der Menschen im Irrglauben!
Wer wissen will wo sowas hinführt, der muss nur mal ein paar Jahrzehnte zurückschauen…
Die Parallelen sind erschreckend!

 

Die Rede von Daniel Neun:

YouTube Preview Image