WM 2014? – Nein Danke!

Ein Beitrag zum Themengebiet GESELLSCHAFT, PRESSE, SPORT, geschrieben am 12. Juni 2014 von jojo

WM-Boykott oder Arschloch sein: heute darf man sich entscheiden!

Der Eifelphilosoph vom Nachrichtenspiegel bringt es auf den Punkt.

Heute kann man sich entscheiden, ob man den Propagandisten von ARD und ZDF folgt und sich um nationalistischen Titanenkampf  verführen läßt … oder ob man lieber ein klares NEIN zu Genozid, Kinderprostitution und Massenmord an Kindern sagt, zu Neoliberalismus und Nationalismus, zu Korruption und Geldverschwendung. Endlich hat man es selbst in der Hand, kann heraustreten aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit und ein klares Signal abgeben: MIT MIR NICHT!

Erschreckend in diesem Zusammenhang ist auch der Bericht – "Getötet für König Fußball?" eines dänische Journalist Mikkel Keldorf Jensen, der sich über zwei Jahre lang auf die WM 2014 in Brasilien vorbereitet hat.

Der 27-jährige Freelancer lernte Portugiesisch und studierte an der Universität in Rio Brasiliens Geschichte, um sich einen Traum zu erfüllen: Er wollte vor Ort über die WM 2014 berichten. Doch je näher sie rückt, desto mehr verwandelt sich sein Traum in einen Albtraum. Er wird Zeuge traumatisierender Brutalität und schmeißt das Handtuch. Nun berichtet er über seine Erlebnisse. Sein Dokumentarfilm und sein Blog sind nur ein kleiner Ausschnitt der Grausamkeit, die auf den Straßen Brasiliens herrscht. Und doch reicht beides aus, um den wahren Preis der Fußball-WM zu erkennen. Und der ist nicht mit Geld zu bezahlen: es geht offenbar um Menschenleben.

Damit viel Spass bei der Fussballweltmeisterschaft 2014.

jojo

Quellen: Nachrichtenspiegel, Zeitjung.de

Krisen-Terror

Ein Beitrag zum Themengebiet ALLTAG, GEDANKEN, GELD, GESELLSCHAFT, NEUE WELTORDNUNG, POLITIK, geschrieben am 24. November 2012 von Slyman

Perspektivwechsel:

Ihr seid der Hirte. Die Schafherde grast glücklich und zufrieden auf einer saftigen Weide, das Wetter ist herrlich, alles ist perfekt. Für die Herde.
Aber nicht für euch.
Ihr müsst die Herde woanders hintreiben.

Wie geht ihr vor?
Ihr müsst eure Hunde einsetzen, die die Schafe anbellen, sie erschrecken, sie dorthin treiben, wo ihr sie haben wollt.
Ihr müsst Unruhe in die Herde bringen, ihr müsst sie verunsichern, sie verängstigen, damit sie das machen, was ihr wollt.

Eine glückliche, zufriedene Herde ist träge, sie möchte keine Veränderungen.
Wenn ihr also eine Veränderung durchführen wollt, so müsst ihr Angst, also Terror, in die Herzen eurer Herde tragen, damit ihr die Veränderung durchsetzen könnt!

weiterlesen auf Die Killerbiene sagt… (Quelle)

Anmerkung: ein Kommentar unter dem Artikel von Killerbiene..

Gerhard Pöpl

@KB
“Und keiner von euch wird sagen können, er habe es nicht gewußt.

Es ist unübersehbar für den, der sehen will!”

Ick kenne Menschen die, selbst wenn ich sie mit der Nase drauf stoßen würde, es ablehnen diesen Artikel zu lesen.

Mach trotzden weiter

Gruß
Gerhard

 

Moderner Feudalismus

Ein Beitrag zum Themengebiet ALLTAG, GELD, GESELLSCHAFT, NEUE WELTORDNUNG, geschrieben am 4. November 2012 von Slyman

Die Grundlagen des Feudalismus sind schnell erklärt: Irgendein Adeliger hat ein Stück Land.
Dieses Land bewirtschaftet er nicht selber, sondern er verleiht es an einen Bauern.
Der Bauer ist an die “Scholle” gebunden und “darf” großzügigerweise einen kleinen Teil der Ernte behalten, während der Lehensherr natürlich den Löwenanteil erhält.
Es gibt für den Bauern keine Möglichkeit, seiner Situation durch Fleiß oder besonders gute Leistungen zu entkommen; wenn er mehr anbaut und erntet, nimmt sich der Lehensherr halt mehr.
Ein wirklich widerliches System: Besitz von Land als gesetzliche Grundlage von Ausbeutung.

weiterlesen auf Die Killerbiene sagt… (Quelle)

Anmerkung:
Auch auf diesen Artikel von KIllerbiene möchte ich hier verlinken, da er wie der letzte schon, ein Baustein im Gesamtbild über unseren europäische und globale Ist-Zustand und die weitere Entwicklung ist.

Slyman

Wertperspektive 67: Die Anti-Kapitalismus-Propaganda

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, geschrieben am 1. November 2012 von Slyman
YouTube Preview Image

Kapitalismus als Schreckgespenst und Feindbild – Begriff ist unklar und wird auch nicht erklärt – Der geniale Spin von der Kapitalismus-Lüge lenkt die Aufmerksamkeit weg von den wirklichen Übeltätern hin zu einem plumpen Vorurteil – Das jetzige Falschgeldsystem ist nicht kapitalistisch, sondern ein oligarchisches Kartell der Zentralbankiers – Marktfeindliches Monopolgeld mit Annahmezwang – Die Geldherausgeber sind die eigentlichen Herrscher und dominieren als heimliche Schattenregierung – Der im Falschgeld eingebaute Tributmechanismus – Die Versklavung der Geldbenutzer – Korrumpierte Medien und Politiker – Das sozialistische Besteuerungs- und Belastungsmodell erstickt die Quelle der Leistungserbringung und zerstört damit den allgemeinen Wohlstand – Hinter der heutigen Anti-Kapitalismus-Polemik steckt sozialistisches Denken – Sozialismus und Falschgelddruckerei sind Verbündete – Das Endstadium der Umverteilung – Auch ein staatliches Monopolgeld ist keine funktionierende Alternative – Wertgedecktes Geld und echte Marktwirtschaft sind die einzige Lösung – Obama und Romney sind gleichermaßen Kasperlefiguren des Falschgeldsystems.

Quelle: youtube

Akademie der Freiheit

Anmerkung:
Einfach mal die Nachrichten, Medien, Politiker zur Zeit beobachten … es ist wirklich interessant mit welchen Ablenkungen gearbeitet wird um von der Wurzel des Übels abzulenken.
Über die Wurzel wird NICHT gesprochen!
Ich würde diesen Beitrag komplett unterschreiben, er ist sehr aufklärend.

Slyman

Die vereinigten Staaten von Europa?

Ein Beitrag zum Themengebiet ALLTAG, GEDANKEN, GESELLSCHAFT, NEUE WELTORDNUNG, geschrieben am 1. November 2012 von Slyman

Es handelt sich bei der EU um einen riesigen Staatenbund, der in Zukunft einheitlich und zentralistisch regiert werden soll, mit klarer Hierarchie von oben nach unten.

.

Kennen wir aus der Geschichte andere Staatenbünde?

Sicherlich: Jugoslawien oder die UdSSR sind die bekanntesten, doch auch viele andere Großreiche sind immer wieder in ihre Bestandteile, also in Nationalstaaten zerfallen.

Man erkennt also, dass Staatenbünde immer die Tendenz haben, in kleinere, selbstbestimmte Staaten zu zerbrechen.

Daraus folgt, dass die EU natürlich alles unternehmen muss, um dieser Entwicklung Einhalt zu gebieten!

.

Es stellt sich also die Frage, ob es auch einen Staatenbund gibt, der stabil ist, so dass man dessen Struktur und Entstehung “nachspielen”  kann?

Ja, es gibt ihn.

Die USA.

weiterlesen auf Die Killerbiene sagt (Quelle)

Anmerkung:
Zumindest regt dieser Artikel zum Nachdenken an und irgendwie habe ich die Ahnung das er gar nicht mal so falsch liegt. LEIDER!

Slyman

Multikulti-Eine Kriegserklärung von der französischen Jugend

Ein Beitrag zum Themengebiet ALLTAG, GESELLSCHAFT, NEUE WELTORDNUNG, geschrieben am 12. Oktober 2012 von Slyman
YouTube Preview Image

In absoluter Solidarität und Verständnis dessen!
Mit einem Aufruf an die deutsche Jugend!!!
Mit dem Wunsch das WENIGSTENS SIE genügend Mut und Überwindung hat um aufzustehen.

Slyman

Ansehen, Zuhören …. Zusammenfassung ESM!

Ein Beitrag zum Themengebiet GELD, GESELLSCHAFT, NEUE WELTORDNUNG, POLITIK, geschrieben am 10. Juli 2012 von Slyman

bis der Wutpegel endlich die Gleichgültigkeit übersteigt!

YouTube Preview Image

nur nochmal zur Verdeutlichung .. ANSEHEN! Dirk Müller spricht Klartext

Ein Beitrag zum Themengebiet GELD, GESELLSCHAFT, NEUE WELTORDNUNG, geschrieben am 30. Juni 2012 von Slyman

wer immer noch nicht glaubt das hier ein ganz perfider Plan dahintersteht sollte sich diese Ausführung von Dirk Müller unbedingt ansehen!

YouTube Preview Image